Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserem Unternehmen. Datenschutz hat einen besonders hohen Stellenwert für die Geschäftsleitung der Firma DynaLex, Inh.: Leonhard Park. Eine Nutzung der Internetseiten der Firma DynaLex, Inh.: Leonhard Park ist grundsätzlich ohne jede Angabe personenbezogener Daten möglich. Sofern eine betroffene Person besondere Services unseres Unternehmens über unsere Internetseite in Anspruch nehmen möchte, könnte jedoch eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich werden. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich und besteht für eine solche Verarbeitung keine gesetzliche Grundlage, holen wir generell eine Einwilligung der betroffenen Person ein.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten, beispielsweise des Namens, der Anschrift, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer einer betroffenen Person, erfolgt stets im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung und in Übereinstimmung mit den für die Firma DynaLex, Inh.: Leonhard Park geltenden landesspezifischen Datenschutzbestimmungen. Mittels dieser Datenschutzerklärung möchte unser Unternehmen die Öffentlichkeit über Art, Umfang und Zweck der von uns erhobenen, genutzten und verarbeiteten personenbezogenen Daten informieren. Ferner werden betroffene Personen mittels dieser Datenschutzerklärung über die ihnen zustehenden Rechte aufgeklärt.

Die Firma DynaLex, Inh.: Leonhard Park hat als für die Verarbeitung Verantwortlicher zahlreiche technische und organisatorische Maßnahmen umgesetzt, um einen möglichst lückenlosen Schutz der über diese Internetseite verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Dennoch können Internetbasierte Datenübertragungen grundsätzlich Sicherheitslücken aufweisen, sodass ein absoluter Schutz nicht gewährleistet werden kann. Aus diesem Grund steht es jeder betroffenen Person frei, personenbezogene Daten auch auf alternativen Wegen, beispielsweise telefonisch, an uns zu übermitteln.

1. Begriffsbestimmungen

Die Datenschutzerklärung der Firma DynaLex, Inh.: Leonhard Park beruht auf den Begrifflichkeiten, die durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber beim Erlass der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) verwendet wurden. Unsere Datenschutzerklärung soll sowohl für die Öffentlichkeit als auch für unsere Kunden und Geschäftspartner einfach lesbar und verständlich sein. Um dies zu gewährleisten, möchten wir vorab die verwendeten Begrifflichkeiten erläutern.

Wir verwenden in dieser Datenschutzerklärung unter anderem die folgenden Begriffe:

    a) personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

    b) betroffene Person

Betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden.

    c) Verarbeitung

Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

    d) Einschränkung der Verarbeitung

Einschränkung der Verarbeitung ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.

    e) Profiling

Profiling ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere, um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftlicher Lage, Gesundheit, persönlicher Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

    f) Pseudonymisierung

Pseudonymisierung ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, auf welche die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

    g) Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher

Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.

    h) Auftragsverarbeiter

Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

    i) Empfänger

Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger.

    j) Dritter

Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

    k) Einwilligung

Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

2. Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung, sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist die:

Firma DynaLex, Inh.: Leonhard Park
Rosemarie-Eisenberg-Str. 7
27356 Rotenburg
Deutschland

Tel.: 0172 90 39 073
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Website: www.dynalex.de

3. Erfassung von allgemeinen Daten und Informationen

Die Internetseite der Firma DynaLex, Inh.: Leonhard Park erfasst mit jedem Aufruf der Internetseite durch eine betroffene Person oder ein automatisiertes System eine Reihe von allgemeinen Daten und Informationen. Diese allgemeinen Daten und Informationen werden in den Logfiles des Servers gespeichert. Erfasst werden können die (1) verwendeten Browsertypen und Versionen, (2) das vom zugreifenden System verwendete Betriebssystem, (3) die Internetseite, von welcher ein zugreifendes System auf unsere Internetseite gelangt (sogenannte Referrer), (4) die Unterwebseiten, welche über ein zugreifendes System auf unserer Internetseite angesteuert werden, (5) das Datum und die Uhrzeit eines Zugriffs auf die Internetseite, (6) eine Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse), (7) der Internet-Service-Provider des zugreifenden Systems und (8) sonstige ähnliche Daten und Informationen, die der Gefahrenabwehr im Falle von Angriffen auf unsere informationstechnologischen Systeme dienen.

Bei der Nutzung dieser allgemeinen Daten und Informationen zieht die Firma DynaLex, Inh.: Leonhard Park keine Rückschlüsse auf die betroffene Person. Diese Informationen werden vielmehr benötigt, um (1) die Inhalte unserer Internetseite korrekt auszuliefern, (2) die Inhalte unserer Internetseite sowie die Werbung für diese zu optimieren, (3) die dauerhafte Funktionsfähigkeit unserer informationstechnologischen Systeme und der Technik unserer Internetseite zu gewährleisten sowie (4) um Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffes die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereitzustellen. Diese anonym erhobenen Daten und Informationen werden durch die Firma DynaLex, Inh.: Leonhard Park daher einerseits statistisch und ferner mit dem Ziel ausgewertet, den Datenschutz und die Datensicherheit in unserem Unternehmen zu erhöhen, um letztlich ein optimales Schutzniveau für die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Die anonymen Daten der Server-Logfiles werden getrennt von allen durch eine betroffene Person angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert.

4. Kontaktmöglichkeit über die Internetseite

Die Internetseite der Firma DynaLex, Inh.: Leonhard Park enthält aufgrund von gesetzlichen Vorschriften Angaben, die eine schnelle elektronische Kontaktaufnahme zu unserem Unternehmen sowie eine unmittelbare Kommunikation mit uns ermöglichen, was ebenfalls eine allgemeine Adresse der sogenannten elektronischen Post (E-Mail-Adresse) umfasst. Sofern eine betroffene Person per E-Mail oder über ein Kontaktformular den Kontakt mit dem für die Verarbeitung Verantwortlichen aufnimmt, werden die von der betroffenen Person übermittelten personenbezogenen Daten automatisch gespeichert. Solche auf freiwilliger Basis von einer betroffenen Person an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelten personenbezogenen Daten werden für Zwecke der Bearbeitung oder der Kontaktaufnahme zur betroffenen Person gespeichert. Es erfolgt keine Weitergabe dieser personenbezogenen Daten an Dritte.

5. Routinemäßige Löschung und Sperrung von personenbezogenen Daten

Der für die Verarbeitung Verantwortliche verarbeitet und speichert personenbezogene Daten der betroffenen Person nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist oder sofern dies durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einen anderen Gesetzgeber in Gesetzen oder Vorschriften, welchen der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde.

Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einem anderen zuständigen Gesetzgeber vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

6. Rechte der betroffenen Person

    a) Recht auf Bestätigung

Jede betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber eingeräumte Recht, von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Möchte eine betroffene Person dieses Bestätigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

    b) Recht auf Auskunft

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, jederzeit von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen unentgeltliche Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten personenbezogenen Daten und eine Kopie dieser Auskunft zu erhalten. Ferner hat der Europäische Richtlinien- und Verordnungsgeber der betroffenen Person Auskunft über folgende Informationen zugestanden:

        die Verarbeitungszwecke
        die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden
        die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen
        falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer
        das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung
        das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde
        wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden: Alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten
        das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Abs.1 und 4 DS-GVO und — zumindest in diesen Fällen — aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person

Ferner steht der betroffenen Person ein Auskunftsrecht darüber zu, ob personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt wurden. Sofern dies der Fall ist, so steht der betroffenen Person im Übrigen das Recht zu, Auskunft über die geeigneten Garantien im Zusammenhang mit der Übermittlung zu erhalten.

Möchte eine betroffene Person dieses Auskunftsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

    c) Recht auf Berichtigung

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, die unverzügliche Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Ferner steht der betroffenen Person das Recht zu, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten — auch mittels einer ergänzenden Erklärung — zu verlangen.

Möchte eine betroffene Person dieses Berichtigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

    d) Recht auf Löschung (Recht auf Vergessen werden)

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass die sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft und soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist:

        Die personenbezogenen Daten wurden für solche Zwecke erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet, für welche sie nicht mehr notwendig sind.
        Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DS-GVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
        Die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein, und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 2 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
        Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
        Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
        Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DS-GVO erhoben.

Sofern einer der oben genannten Gründe zutrifft und eine betroffene Person die Löschung von personenbezogenen Daten, die bei der DynaLex, Inh.: Leonhard Park gespeichert sind, veranlassen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden. Der Mitarbeiter der DynaLex, Inh.: Leonhard Park wird veranlassen, dass dem Löschverlangen unverzüglich nachgekommen wird.

Wurden die personenbezogenen Daten von der Firma DynaLex, Inh.: Leonhard Park öffentlich gemacht und ist unser Unternehmen als Verantwortlicher gemäß Art. 17 Abs. 1 DS-GVO zur Löschung der personenbezogenen Daten verpflichtet, so trifft die Firma DynaLex, Inh.: Leonhard Park unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um andere für die Datenverarbeitung Verantwortliche, welche die veröffentlichten personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber in Kenntnis zu setzen, dass die betroffene Person von diesen anderen für die Datenverarbeitung Verantwortlichen die Löschung sämtlicher Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat, soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist. Der Mitarbeiter der Firma DynaLex, Inh.: Leonhard Park wird im Einzelfall das Notwendige veranlassen.

    e) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

        Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von der betroffenen Person bestritten, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.
        Die Verarbeitung ist unrechtmäßig, die betroffene Person lehnt die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangt stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten.
        Der Verantwortliche benötigt die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, die betroffene Person benötigt sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
        Die betroffene Person hat Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DS-GVO eingelegt und es steht noch nicht fest, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.

Sofern eine der oben genannten Voraussetzungen gegeben ist und eine betroffene Person die Einschränkung von personenbezogenen Daten, die bei der Firma DynaLex, Inh.: Leonhard Park gespeichert sind, verlangen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden. Der Mitarbeiter der Firma DynaLex, Inh.: Leonhard Park wird die Einschränkung der Verarbeitung veranlassen.

    f) Recht auf Datenübertragbarkeit

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, welche durch die betroffene Person einem Verantwortlichen bereitgestellt wurden, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie hat außerdem das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf der Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DS-GVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DS-GVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt, sofern die Verarbeitung nicht für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, welche dem Verantwortlichen übertragen wurde.

Ferner hat die betroffene Person bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 Abs. 1 DS-GVO das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.

Zur Geltendmachung des Rechts auf Datenübertragbarkeit kann sich die betroffene Person jederzeit an einen Mitarbeiter der Firma DynaLex, Inh.: Leonhard Park wenden.

    g) Recht auf Widerspruch

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Buchstaben e oder f DS-GVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Die Firma DynaLex, Inh.: Leonhard Park verarbeitet die personenbezogenen Daten im Falle des Widerspruchs nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die den Interessen, Rechten und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Verarbeitet die Firma DynaLex, Inh.: Leonhard Park personenbezogene Daten, um Direktwerbung zu betreiben, so hat die betroffene Person das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widerspricht die betroffene Person gegenüber der Firma DynaLex, Inh.: Leonhard Park der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so wird die Firma DynaLex, Inh.: Leonhard Park die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

Zudem hat die betroffene Person das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die sie betreffende Verarbeitung personenbezogener Daten, die bei der Firma DynaLex, Inh.: Leonhard Park zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Art. 89 Abs. 1 DS-GVO erfolgen, Widerspruch einzulegen, es sei denn, eine solche Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.

Zur Ausübung des Rechts auf Widerspruch kann sich die betroffene Person direkt jeden Mitarbeiter der Firma DynaLex, Inh.: Leonhard Park oder einen anderen Mitarbeiter wenden. Der betroffenen Person steht es ferner frei, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft, ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG, ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

    h) Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung — einschließlich Profiling — beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die ihr gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt, sofern die Entscheidung (1) nicht für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich ist, oder (2) aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung der Rechte und Freiheiten sowie der berechtigten Interessen der betroffenen Person enthalten oder (3) mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person erfolgt.

Ist die Entscheidung (1) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich oder (2) erfolgt sie mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person, trifft die DynaLex, Inh.: Leonhard Park angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie die berechtigten Interessen der betroffenen Person zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

Möchte die betroffene Person Rechte mit Bezug auf automatisierte Entscheidungen geltend machen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

    i) Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen.

Möchte die betroffene Person ihr Recht auf Widerruf einer Einwilligung geltend machen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

7. Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Art. 6 I lit. a DS-GVO dient unserem Unternehmen als Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge, bei denen wir eine Einwilligung für einen bestimmten Verarbeitungszweck einholen. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich, wie dies beispielsweise bei Verarbeitungsvorgängen der Fall ist, die für eine Lieferung von Waren oder die Erbringung einer sonstigen Leistung oder Gegenleistung notwendig sind, so beruht die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. b DS-GVO. Gleiches gilt für solche Verarbeitungsvorgänge die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, etwa in Fällen von Anfragen zur unseren Produkten oder Leistungen. Unterliegt unser Unternehmen einer rechtlichen Verpflichtung durch welche eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich wird, wie beispielsweise zur Erfüllung steuerlicher Pflichten, so basiert die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. c DS-GVO. In seltenen Fällen könnte die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich werden, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen. Dies wäre beispielsweise der Fall, wenn ein Besucher in unserem Betrieb verletzt werden würde und daraufhin sein Name, sein Alter, seine Krankenkassendaten oder sonstige lebenswichtige Informationen an einen Arzt, ein Krankenhaus oder sonstige Dritte weitergegeben werden müssten. Dann würde die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. d DS-GVO beruhen. Letztlich könnten Verarbeitungsvorgänge auf Art. 6 I lit. f DS-GVO beruhen. Auf dieser Rechtsgrundlage basieren Verarbeitungsvorgänge, die von keiner der vorgenannten Rechtsgrundlagen erfasst werden, wenn die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist, sofern die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen. Solche Verarbeitungsvorgänge sind uns insbesondere deshalb gestattet, weil sie durch den Europäischen Gesetzgeber besonders erwähnt wurden. Er vertrat insoweit die Auffassung, dass ein berechtigtes Interesse anzunehmen sein könnte, wenn die betroffene Person ein Kunde des Verantwortlichen ist (Erwägungsgrund 47 Satz 2 DS-GVO).

8. Berechtigte Interessen an der Verarbeitung, die von dem Verantwortlichen oder einem Dritten verfolgt werden

Basiert die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Artikel 6 I lit. f DS-GVO ist unser berechtigtes Interesse die Durchführung unserer Geschäftstätigkeit zugunsten des Wohlergehens all unserer Mitarbeiter und unserer Anteilseigner.

9. Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden

Das Kriterium für die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten ist die jeweilige gesetzliche Aufbewahrungsfrist. Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind.

10. Gesetzliche oder vertragliche Vorschriften zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten; Erforderlichkeit für den Vertragsabschluss; Verpflichtung der betroffenen Person, die personenbezogenen Daten bereitzustellen; mögliche Folgen der Nichtbereitstellung

Wir klären Sie darüber auf, dass die Bereitstellung personenbezogener Daten zum Teil gesetzlich vorgeschrieben ist (z.B. Steuervorschriften) oder sich auch aus vertraglichen Regelungen (z.B. Angaben zum Vertragspartner) ergeben kann. Mitunter kann es zu einem Vertragsschluss erforderlich sein, dass eine betroffene Person uns personenbezogene Daten zur Verfügung stellt, die in der Folge durch uns verarbeitet werden müssen. Die betroffene Person ist beispielsweise verpflichtet uns personenbezogene Daten bereitzustellen, wenn unser Unternehmen mit ihr einen Vertrag abschließt. Eine Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte zur Folge, dass der Vertrag mit dem Betroffenen nicht geschlossen werden könnte. Vor einer Bereitstellung personenbezogener Daten durch den Betroffenen muss sich der Betroffene an einen unserer Mitarbeiter wenden. Unser Mitarbeiter klärt den Betroffenen einzelfallbezogen darüber auf, ob die Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für den Vertragsabschluss erforderlich ist, ob eine Verpflichtung besteht, die personenbezogenen Daten bereitzustellen, und welche Folgen die Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte.

11. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung

Als verantwortungsbewusstes Unternehmen verzichten wir auf eine automatische Entscheidungsfindung oder ein Profiling.

Diese Datenschutzerklärung wurde durch den Datenschutzerklärungs-Generator der DGD Deutsche Gesellschaft für Datenschutz GmbH, die als Externer Datenschutzbeauftragter Erlangen tätig ist, in Kooperation mit dem IT- und Datenschutzrecht Anwalt Christian Solmecke erstellt.

Für:

DynaLex, Inh.: Leonhard Park. Gemäß § 28 BDSG widerspreche ich jeder kommerziellen Verwendung und Weitergabe meiner Daten.

Verantwortungsbereich:

Das Impressum gilt nur für die Internetpräsenz unter der Adresse: http://www.dynalex.de

Abgrenzung:

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Wir haben auf unserer Page Links zu anderen Seiten im Internet gelegt. Für all diese Links gilt: Wir betonen ausdrücklich, dass wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf unserer Homepage. Diese Erklärung gilt für alle auf unserer Homepage ausgebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Banner führen. Die Web-Präsenz ist Teil des WWW und dementsprechend mit fremden, sich jederzeit wandeln könnenden Web-Sites verknüpft, die folglich auch nicht diesem Verantwortungsbereich unterliegen und für die nachfolgende Informationen nicht gelten. Dass die Links weder gegen Sitten noch Gesetze verstoßen, wurde genau ein mal geprüft bevor sie hier aufgenommen wurden. Solche Links, die zu fremden Webprojekten führen, erkennen Sie daran: Schriftsymbol und / oder Graphik-URL.

Diensteanbieter, verantwortliche Ansprechperson:

DynaLex ® - EDV-Konzepte
Inh.: Leonhard Park
Rosemarie-Eisenberg-Str. 7
27356 Rotenburg (Wümme)

Telefon- und Faxverbindung:

Tel.: 0 42 61 - 67 27 69
Fax: 0 42 61 - 67 27 83

Elektronische Post:

eMail: info[at]dynalex[dot]de *

Kammerzugehörigkeit:

IHK Stade

Umsatzsteueridentifikationsnummer:

DE181287873

Haftungsausschluß für die Inhalte des Onlineangebotes:

Die Inhalte vorliegender Webseiten werden statisch oder auch dynamisch im Rahmen des Onlineangebotes erzeugt. Alle herausgegebenen Inhalte werden nach bestem Wissen und Gewissen gesammelt und verarbeitet. Für alle diese Inhalte im unmittelbaren Verantwortungsbereich der Firma DynaLex, Inh.: Leonhard Park, gilt:

Herausgeber _ V i S d P - Verantwortlicher gemäß §6 MDStV - ist der Inhaber der Firma DynaLex, Leonhard Park, Rosemarie-Eisenberg-Str. 7, 27356 Rotenburg (Wümme). Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Online-Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Wir verweisen in Ergänzung auch auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).

Schutzrechtsverletzung:

Falls Sie vermuten, dass von dieser Website aus eines Ihrer Schutzrechte verletzt wird, teilen Sie das bitte umgehend per elektronischer Post mit, damit zügig Abhilfe geschafft werden kann. Bitte nehmen Sie zur Kenntnis: Die zeitaufwändigere Einschaltung eines Anwaltes zur für den Diensteanbieter kostenpflichtigen Abmahnung entspricht nicht dessen wirklichen oder mutmaßlichen Willen.

Copyright-Hinweise, Schutzrecht eigener Wortmarken:

DynaLex ist registrierte Wortmarke von Leonhard Park. Beansprucht wird Schutzrecht für die Wortmarke DynaLex. Die verwendeten Texte, Bilder, Grafiken und das Layout der Internetseiten unterliegen dem Urheberrecht. Die unerlaubte Verwendung, Reproduktion oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten ist untersagt. Dies gilt ebenso für die unerlaubte Einbindung einzelner Inhalte oder kompletter Seiten auf Internetseiten anderer Betreiber.

Das Einrichten von Links auf diese Homepage ist jedoch ausdrücklich gestattet. Ansonsten verweisen wir hinsichtlich des Urheber- und Kennzeichenrechts ergänzend und verbindlich auch auf den obigen Haftungsausschluss.

Datenschutz:

Personenbezogene Daten werden nur mit Ihrem Wissen und Ihrer Einwilligung erhoben. Auf Antrag erhalten Sie unentgeltlich Auskunft zu den über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten. Wenden Sie sich dazu bitte an: DynaLex., Inh.: Leonhard Park, Rosemarie-Eisenberg-Str. 7, 27356 Rotenburg (Wümme), email: info[at]dynalex[dot]de *

Die vollständige Datenschutzerklärung finden Sie hier!

Hinweis zur Email-Adressen-Syntax:

[at] steht für @
[dot] steht für .

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Vorbemerkung

Kaufen und Verkaufen - Vertrauenssache. Erst durch die Erfahrung wiederholter, prompter und zuverlässiger Abwicklungen von Geschäften wächst das Vertrauen auf beiden Seiten. Der Kampf durchs Kleingedruckte von AGB wird zwar manchmal als unangenehm empfunden, die Kenntnis der Allgemeinen Geschäftsbedingungen vor einem Kauf ist aber nach deutschem Recht erforderlich, wenn diese Gültigkeit haben sollen. Bei geschäftlichen Beziehungen über elektronische Medien wie dem Internet kommen oft Geschäftspartner zueinander, die sich persönlich nicht kennen. Schon aus diesem Grund scheinen Allgemeine Geschäftsbedingungen - so formal sie auch sein mögen - bei Verträgen im Internet angebracht und können auch als vertrauensbildende Maßnahme gelten.

Allgemeines

Den Lieferungen und Leistungen der Fa. DynaLex - Leonhard Park - liegen folgende Geschäftsbedingungen zugrunde. Bei Bestellungen über den DynaLex-Online Shop gelten diese Bedingungen bereits mit dem Absenden durch Aktivierung des dafür vorgesehenen Schalters "Bestellung absenden" im Bestellschein des DynaLex-Online Shops, bei allen Bestellungen gelten diese Bedingungen spätestens mit der Entgegennahme der Ware oder Leistung als angenommen. Anderslautende und diesen Regelungen widersprechende Geschäfts- bzw. Einkaufsbedingungen des Käufers erkennen wir nur an, wenn diese ausdrücklich und schriftlich vereinbart sind. Nebenabreden und Ergänzungen des Vertrages sind rechtsunwirksam, wenn solche nicht schriftlich von der Fa. DynaLex - Leonhard Park - bestätigt worden sind.

Angebot und Vertragsabschluß

Unsere Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Ein Vertrag kommt erst zustande, wenn die Fa. DynaLex - Leonhard Park - eine Bestellung des Käufers schriftlich, fernschriftlich oder in Form einer eMail bestätigt. Das gilt auch für Ergänzungen, Änderungen oder Nebenabreden. Die Bestätigung des Vertragsschlusses mittels Rechnung der Fa. DynaLex - Leonhard Park - ist möglich. Für Buchungen von Veranstaltungen, Seminaren, Raumanmietungen, Verpflegungen und Unterkünften gelten generell (also auch bei Buchungen über den DynaLex-Online Shop) folgende Sonderbedingungen: Die genannten und bestellten Leistungen sind für den Käufer verbindlich, werden jedoch vom Veranstalter DynaLex nur dann erbracht, wenn die bestellten Leistungen nicht bereits ausgebucht sind. Insofern ist eine vom DynaLex-Online-Shop erstellte eMail-Bestätigung für die Teilnahme an Veranstaltungen als vorläufig verbindlich anzusehen, was die Erbringung der Leistung durch den Veranstalter angeht. Sollte eine der genannten Veranstaltungen ausgebucht sein, wird der Käufer sofort und schnellstens über diesen Umstand informiert. Werden keine Ersatztermine gefunden, kommt ein Vertrag nicht zustande. Sind die Leistungen zum Zeitpunkt der Buchung nicht ausgebucht, kommt es zum Vertragsschluß, sofern nicht andere Gründe aus den AGB dem entgegenstehen. Ein Rücktritt nach Buchungen ist jedoch dann nur noch kostenneutral möglich, wenn der Käufer den Rücktritt spätestens 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung schriftlich erklärt und diese Erklärung dem Veranstalter DynaLex auch zugegangen ist.

Maße, Zeichnungen und Abbildungen etc. sind unverbindlich.

Wegen unvorhersehbarer Preisänderungen und Terminänderungen können bei Dienstleistungs- und Entwicklungsaufträgen schriftliche Termin- und Preiszusagen nur als Richttermin/Richtpreis verstanden werden und nicht als verbindliche Zusage, wenn nicht ausdrücklich und schriftlich ein feststehender Liefertermin bzw. ein verbindlicher Endpreis vereinbart und bestätigt wird. Schriftlich kann auch ein verbindlicher Pauschalpreis oder -rahmen für Entwicklungsaufträge vereinbart werden. Die Beschreibung des angebotenen Entwicklungsvolumens anhand präsentierter und vergleichbarer Entwicklungsmuster vor Vertragsschluß ist möglich. Eine über die so präsentierte Muster-Entwicklung hinausgehende zusätzliche Entwicklung bedarf der ausdrücklichen vorherigen Genehmigung des Käufers und wird von der Fa. DyaLex ergänzend berechnet.

Preise

Alle Preise verstehen sich inkl. der jeweils am Tag der Rechnungsstellung gültigen Mehrwertsteuer und im Falle von Waren zuzüglich Verpackung, Transport und Frachtversicherung. Der in den genannten Preisen enthaltende Mehrwertsteueranteil wird gesondert ausgewiesen. Für alle Lieferungen bleibt Versand per Vorauskasse oder Bar-Nachnahme ausdrücklich vorbehalten. Im DynaLex Online-Shop gebuchte Veranstaltungen werden per Rechnung bezahlt. Ist die Rücktrittsfrist von 14 Tagen vor Veranstaltungsbeginn verstrichen, behält sich der Veranstalter DynaLex die Ausstellung einer Vorabrechnung vor. Wenn nicht anders vereinbart, zahlt der Kunde bei Hostingverträgen per Bankeinzug. Näheres zu Hostingverträgen ist im Abschnitt "Hostingbedingungen / Lizensierung von Software" weiter unten geregelt.

Die in Angeboten enthaltenen Preise sind unverbindlich. Maßgebend sind die in der Auftragsbestätigung der Fa. DynaLex - Leonhard Park - genannten Preise. Zusätzlich vereinbarte Leistungen, die in der Auftragsbestätigung nicht enthalten sind, werden gesondert berechnet. Entwicklungen können erst dann ausgeführt werden, wenn das zur Ausführung notwendige Material der Fa. DynaLex - Leonhard Park - vollständig vorliegt. Die in den Angeboten enthaltenen Entwicklungspreise verstehen sich inkl. eines einmaligen kostenneutralen Aufwandes zur begrenzten einmaligen Nachbesserung des Entwicklungsauftrages.

Liefer- und Leistungszeit

Alle Liefervereinbarungen bedürfen der Schriftform. Lieferfristen beginnen mit dem Datum der Auftragsbestätigung durch die Fa. DynaLex - Leonhard Park -. Sämtliche Lieferverpflichtungen stehen unter dem Vorbehalt eigener rechtzeitiger Belieferung. Entsprechende Dispositionen sind von der Fa. DynaLex - Leonhard Park - nachzuweisen. Entwicklungen können erst dann ausgeführt werden, wenn das zur Ausführung notwendige Material der Fa. DynaLex - Leonhard Park - vollständig vorliegt. Die von der Fa. DynaLex - Leonhard Park in Form von Veranstaltungen, Seminaren, Verpflegung und Unterkunft zu erbringenden Leistungen werden ausschließlich an dem vom Veranstalter angekündigten Ort erbracht. Der Veranstalter DynaLex behält es sich vor, zur Erbringung von Veranstaltungsleistungen seine Gehilfen zu beauftragen.

Teillieferungen und Teilleistungen sind zulässig. Bei Lieferverträgen gilt jede Teillieferung und Teilleistung als selbständige Leistung.

Lieferverzug tritt nicht ein im Falle höherer Gewalt sowie aufgrund von Ereignissen, die dem Verkäufer die Lieferung wesentlich erschweren oder unmöglich machen. Hierzu zählen Betriebsstörungen, höhere Gewalt und Streiks etc., gleich ob diese im eigenen Betrieb, dem des Lieferanten oder Unterlieferanten eintreten. In diesen Fällen kann der Käufer keinen Verzugsschaden bzw. Schadenersatz wegen Nichterfüllung verlangen.

Die Fa. DynaLex - Leonhard Park - ist im Fall von ihr nicht zu vertretender Liefer- und Leistungsverzögerungen berechtigt, die Lieferung bzw. Leistung um die Dauer der Behinderung zuzüglich einer Frist von zwei Wochen hinauszuschieben, oder wegen des noch nicht erfüllten Teils ganz oder teilweise vom Vertrag zurückzutreten.

Wenn die Liefer- und Leistungsverzögerung länger als zwei Monate dauert, ist der Käufer berechtigt, hinsichtlich des noch nicht erfüllten Teils vom Vertrag zurückzutreten. Verlängert sich die Liefer- und Leistungszeit durch Gründe, die nicht von der Fa. DynaLex - Leonhard Park - zu vertreten sind, kann der Käufer hieraus keine Schadenersatzansprüche herleiten. Auf die vorgenannten Umstände kann sich die Fa. DynaLex - Leonhard Park - nur berufen, wenn sie den Kunden unverzüglich benachrichtigt.

Bei Lieferverzug, den die Fa. DynaLex - Leonhard Park - zu vertreten hat, haben Kaufleute unter Ausschluß von Schadenersatzansprüchen nur das Recht zum Rücktritt vom Vertrag.

Versendung und Gefahrenübergang

Alle Gefahren gehen auf den Käufer über, sobald die Ware der den Transport ausführenden Person übergeben worden ist oder zwecks Versendung das Lager der Fa. DynaLex - Leonhard Park - verlassen hat.

Die Fa. DynaLex - Leonhard Park - versichert aber die Ware auf Kosten des Käufers, wenn dieser die Versicherung der Ware schriftlich verlangt.

Bei Sendungen an die Fa. DynaLex - Leonhard Park - trägt der Versender jedes Risiko, insbesondere das Transportrisiko bis zum Eintreffen der Ware bei der Fa. DynaLex - Leonhard Park - sowie die gesamten Transportkosten.

Zahlungsbedingungen

Die Rechnungen sind je nach Vereinbarung per Vorauskasse, Bar, per Nachnahme-Bar oder bei Selbstabholung zahlbar, soweit nichts anderes vereinbart ist.

Alle Zahlungen werden grundsätzlich auf die älteste Schuld angerechnet, unabhängig von anderslautenden Bestimmungen des Käufers. Sind bereits Kosten der Beitreibung und Zinsen entstanden, wird die Zahlung zunächst auf die Kosten, dann auf die Zinsen und zuletzt auf die Hauptforderung angerechnet.

Der Käufer ist zur Aufrechnung, Zurückbehaltung oder Minderung nur berechtigt, wenn die Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt worden sind oder nicht strittig sind.

Sind Teillieferungen und Teilleistungen erfolgt, können diese gesondert in Rechnung gestellt werden.

Wenn der Käufer seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommt, seine Zahlungen einstellt oder eine Bank bargeldlose Zahlungen ablehnt, ist die Fa. DynaLex - Leonhard Park - zum sofortigen Rücktritt vom Liefervertrag, ohne besondere vorherige Ankündigung berechtigt. In diesen Fällen werden ohne besondere Anforderungen sämtliche Forderungen der Fa. DynaLex - Leonhard Park - gegenüber dem Käufer sofort in einem Betrag fällig. Gleiches gilt, wenn der Fa. DynaLex - Leonhard Park - andere Umstände bekannt werden, die die Kreditwürdigkeit des Kunden in Frage stellen.

Hält die Fa. DynaLex - Leonhard Park - weiter am Vertrag fest, ist sie berechtigt, Vorauszahlung, Bankbürgschaft oder Sicherheitsleistung zu verlangen.

Die Fa. DynaLex - Leonhard Park - ist berechtigt, den im Verzug befindlichen Käufer von der weiteren Belieferung auszuschließen, auch wenn entsprechende Lieferverträge geschlossen worden sind.

Vom Verzugszeitpunkt an ist die Fa. DynaLex - Leonhard Park - berechtigt, Zinsen in Höhe des von den Geschäftsbanken berechneten Zinssatzes für offene Kontokorrentkredite zu berechnen. Der Käufer trägt die gesamten Beitreibungs-, etwaige Gerichts- und Vollstreckungskosten. Der Fa. DynaLex - Leonhard Park - steht das Recht zu, ihre Forderungen abzutreten.

Eigentumsvorbehalt

Die Fa. DynaLex - Leonhard Park - behält sich das Eigentum an den gelieferten Waren und Leistungen bis zur vollständigen Bezahlung aller entstandenen oder noch entstehenden Forderungen gegenüber dem Käufer vor.

Be- oder Verarbeitung der von der Fa. DynaLex - Leonhard Park - gelieferten und noch im Eigentum dieses Unternehmens stehender Waren erfolgt im Auftrag der Fa. DynaLex - Leonhard Park -. Daraus können jedoch keine Verbindlichkeiten für die Fa. DynaLex - Leonhard Park - erwachsen.

Werden in fremde Waren durch den Käufer weitere Komponenten verbaut, erlangt die Fa. DynaLex - Leonhard Park - Miteigentum an den neuentstehenden Produkten und zwar im Verhältnis des Wertes der durch sie gelieferten Waren zu den mitverwendenten fremden Waren.

Wird die von der Fa. DynaLex - Leonhard Park - gelieferte Ware mit anderen Gegenständen vermischt oder verbunden, so tritt der Käufer schon jetzt seine Eigentums- bzw. Miteigentumsrechte an dem vermischten Bestand oder dem neuen Gegenstand ab und verwahrt diesen kostenfrei und mit der notwendigen Sorgfalt für die Fa. DynaLex - Leonhard Park -.

Unter Vorbehalt gelieferte Ware kann der Käufer im ordnungsgemäßen Geschäftsverkehr verarbeiten und veräußern, sofern er zu diesem Zeitpunkt nicht in Verzug ist. Verpfändungen und Sicherungsübereignungen von Vorbehaltsware sind nicht statthaft.

Die aus dem Weiterverkauf oder einem sonstigen Rechtsgrund bezüglich der Vorbehaltsware erwachsenden Forderungen tritt der Verkäufer bereits jetzt sicherheitshalber in vollem Umfang an die Fa. DynaLex - Leonhard Park - ab.

Greifen Dritte auf die Vorbehaltsware zu, wird der Käufer auf das Eigentum der Fa. DynaLex - Leonhard Park - hinweisen und diese unverzüglich in Kenntnis setzen.

Der Käufer hat Zugriffe Dritter abzuwehren.

Kommt ein Käufer in Zahlungsverzug, ist die Fa. DynaLex - Leonhard Park - berechtigt, nach Geltendmachung des Eigentumvorbehaltes die unter Vorbehalt gelieferte Ware durch Beauftragte, die sich entsprechend zu legitimieren haben, an sich zu nehmen, auch dann, wenn keine entsprechenden gerichtlichen Titel vorliegen. Die Kosten des Abtransportes trägt der Käufer in voller Höhe.

Auf Anforderung der Fa. DynaLex - Leonhard Park - verpflichtet sich der Käufer, die erhaltene Ware im verbleibenden Umfang auf eigene Kosten und auf eigene Gefahr an die Fa. DynaLex - Leonhard Park - zurückzusenden.

In der Zurücknahme sowie der Pfändung der Vorbehaltsware durch die Fa. DynaLex - Leonhard Park - liegt - soweit keine Abzahlungsvereinbahrung vorliegt - kein Rücktritt vom Vertrag.

Gewährleistung

Es gilt die gesetzliche Gewährleistungsfrist für alle von uns gelieferten Produkte sofern nicht auf der Rechnung eine längere Herstellergewährleistung genannt ist. Im Falle von Mängeln des Liefergegenstandes, zu denen auch das Fehlen zugesicherter Eigenschaften gehört, sind wir nach unserer Wahl berechtigt, den fehlerhaften Liefergegenstand nachzubessern oder neu zu liefern. Schlagen Nachbesserung oder Ersatzlieferung fehl, ist der Käufer berechtigt, Kaufpreisminderung oder die Rückgängigmachung des Vertrages (Wandlung) zu verlangen. Eine Nachbesserung ist fehlgeschlagen, wenn sie mehrfach versucht wurde und eine weitere Nachbesserung dem Käufer nicht zuzumuten ist. Der Veranstalter DynaLex - Leonhard Park ist bei der Durchführung von Veranstaltungen, Unterbringungs- und Verpflegungsleistungen um prompte und übliche Leistung bemüht. Eine Gewährleistung für diese Leistungen ist jedoch ausgeschlossen, was den individuellen immateriellen Erfolg der Veranstaltungen angeht.

Der Käufer muß der Fa. DynaLex - Leonhard Park - etwaige Mängel unverzüglich, jedoch spätestens innerhalb von einer Woche schriftlich mitteilen. Nach Ablauf der Frist ist die Fa. DynaLex - Leonhard Park - frei von der Pflicht zur Gewährleistung.

Der Käufer ist im Falle einer Mängelrüge verpflichtet, das defekte Gerät bzw. Teil mit vollständigem Zubehör auf eigene Kosten und Gefahr, verbunden mit einer genauen Fehlerbeschreibung, Angabe der Modell- und Seriennummer sowie einer Kopie der Rechnung oder des Lieferscheines, womit die Ware geliefert wurde, an die Fa. DynaLex - Leonhard Park - in der Originalverpackung zu senden. Kommt der Käufer diesen Verpflichtungen nicht nach, kann er keine Nachbesserung, Wandlung oder Minderung verlangen. Stimmt die Fa. DynaLex - Leonhard Park - einer Wandlung zu, ist sie berechtigt, dem Käufer das bei Übersendung des defekten Gerätes fehlende Zubehör zum Verkaufspreis in Rechnung zu stellen bzw. von der erteilten Gutschrift in Abzug zu bringen. Werden Betriebs- oder Wartungsempfehlungen der Fa. DynaLex - Leonhard Park - nicht befolgt, Änderungen an den Waren vorgenommen, Teile ausgewechselt oder Verbrauchsmaterialien verwendet, die nicht den Spezifikationen des Originals entsprechen, so entfällt jegliche Gewährleistung. Übersendet der Käufer außerhalb der Gewährleistungsfrist ein Gerät und stellt sich heraus, daß dieses ohne Mangel ist, so gilt eine Aufwandsentschädigung zugunsten der Firma Fa. DynaLex - Leonhard Park - in Höhe von EURO 50,-. Sind durch die Überprüfung eines Herstellers höhere Kosten entstanden, so kann die Fa. DynaLex diesen höheren Kostenbetrag zusätzlich in Rechnung stellen.

Die Gewährleistung beschränkt sich ausschließlich auf die Reparatur oder den Austausch der beschädigten Liefergegenstände. Sollten im Rahmen der Vorbemühungen durch die Fa. DynaLex - Leonhard Park - die auf den zu reparierenden Geräten befindlichen Daten verlorengehen, so ist dieses Risiko vom Auftraggeber zu tragen. Die Haftung wird insgesamt auf vorsätzliche und grob fahrlässige Handlungen beschränkt.

Hostingbedingungen / Lizensierung von Software

Werden Programme geliefert, wird für diese dem Käufer ein einfaches, unbeschränktes Nutzungsrecht eingeräumt, d. h. er darf diese nur zu eigenen Sicherungszwecken kopieren aber unter keinen Umständen anderen zur Nutzung überlassen. Ein mehrfaches Nutzungsrecht muß ausdrücklich und schrftlich vereinbart werden. Bei Verstoß gegen diese Nutzungsrechte haftet der Käufer in voller Höhe für die daraus entstehenden Schäden.

Bei gebührenpflichter und auch kostenloser Bereitstellung von Domains oder Unterdomains durch die Fa. DynaLex ist die veröffentlichende Organisation oder Person (Vertragspartner) selbst für die Einhaltung des Namesrechtes und aller sonstiger Inhalte verantwortlich, evtl. auftretende Konflikte mit eingetragenen oder geschützten Namen sind vom Vertragspartner selbst zu beheben. Durch die Einwilligung zur Veröffentlichung versichert der Antragsteller, keine Rechte Dritter zu verletzen. Das gilt auch für jede andere Form der Promotion, die im eigenen Namen des Vertragspartners betrieben und auf Servern der Fa. DynaLex veröffentlicht wird. Jede Veröffentlichung von pornografischen, gewaltverherrlichenden und rassistischen Inhalten oder eine solche, die gegen sonstiges geltendes Recht verstößt, ist auf Einrichtungen der Fa. DynaLex untersagt. Diese Inhalte werden augenblicklich gelöscht, unabhängig davon, in wessen Namen solche Inhalte veröffentlicht worden waren. Der Kunde verpflichtet sich, für seine geschäftsmäßigen Angebote Namen und Anschrift sowie bei Personenvereinigungen und Gruppen auch Namen und Anschrift des Vertretungsberechtigten anzugeben (gesetzliche Anforderung nach §6 TDG). Eine generelle Überwachung oder Überprüfung der Inhalte auf Kundenseiten findet durch Fa. DynaLex nicht statt. Ferner werden die Inhalte des Kunden nicht dahingehend geprüft, ob Ansprüche Dritter berechtigt oder unberechtigt erhoben werden.

Abrechungszeitraum und Kündigungsfristen bei Domain-Hosting

Leistungen aus Hostingverträgen werden monatlich abgerechnet, sofern in der aktuell gültigen Preisliste für Hostingprodukte nichts anderes veröffentlicht ist. Es gilt eine Kündigunsfrist von vier Wochen vor Ablauf des monatlichen Abrechnungszeitraums. Eine Kündigung bedarf zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform per Brief oder Telefax. Eine Kündigung aus wichtigem Grund kann wegen Eilbedürftigkeit alternativ auch per E-Mail erfolgen, muss aber binnen 3 Tagen schriftlich per Post oder Fax bestätigt werden.

Leistungsumfang, Entgelte bei Domainhosting

Der Leistungsumfang ergibt sich aus der Kundeninformation, wie sie mit dem Bestellformular verknüpft bzw. verbunden ist, insbesondere aus der aktuellen Preisliste, aus dem zum Zeitpunkt der Bestellung aktuellen Internet-Angebot der Firma DynaLex oder aus einem sonstigen Angebot mit dessen Informationen. Die aktuelle Preisliste und Allgemeine Geschäftsbedingungen des Providers sind dem Kunden bekannt; er erkennt sie hiermit ausdrücklich an.

Im Falle von Domainhostings erhält der Kunde zu jedem Zahlungsvorgang eine elektronische Rechnung im Acrobat-Format per Email. Eine schriftliche Rechnung wird gegen 3,00 EUR Bearbeitungsgebühren auf Wunsch zugesandt.

Der Kunde erkennt ausdrücklich an, dass bei Bestellung neuer Domains ein rechtlicher Anspruch zur Nutzung einer Domain grundsätzlich nicht zum Zeitpunkt der Bestellung oder Antragstellung sondern erst dann besteht, wenn die Registrierung durch die zentrale Vergabestelle von Internetdomais (DENIC) faktisch auf den Namen des Kunden erfolgt ist und die Firma DynaLex die Domain in Rechnung gestellt hat.

Die Fa. DynaLex behält sich eine Änderung der Hosting-Entgelte zum Beginn eines neuen Abrechnungszeitraumes vor. Geänderte Entgelte werden dem Kunden an seine Email-Adresse oder postalisch mitgeteilt. Die Änderung gilt als genehmigt, wenn der Kunde nicht binnen 6 Wochen ab Zugang der Mitteilung wiederspricht. Geht in dieser Frist kein Wiederspruch zu, wird Fa. DynaLex die geänderten Entgelte der weiteren Geschäftsbeziehung zugrundelegen. Der Wiederspruch ist schriftlich zu erheben; er gilt als ordentliche Kündigung des Vertrages.

Entgeltzahlungen erfolgen bei Domainhosting grundsätzlich durch Lastschrifteneinzug bzw. Bankabbuchung oder Kreditkartenzahlung (diese zzgl. 10% Bankkosten). Der Kunde ermächtigt Fa. DynaLex, Inh.: Leonhard Park, wie auf dem Bestellformular näher spezifiziert, anfallende Entgelte über das jeweils gültige Konto einzuziehen. Die Ermächtigung erstreckt sich auch auf nachträglich anfallende und variable Entgelte, sonstige Kaufpreise sowie vom Kunden mitgeteilte neue Bankverbindungen. Das Pauschalentgelt wird jeweils am 30. des Monats des im Bestellformular genannten Zeitraums fällig und eingezogen; ist ein monatlicher Abrechnungszeitraum vereinbart, wird das Entgelt zu jedem 30. des Monats fällig und eingezogen. Einmalige Entgelte, mögliche Setupentgelte, variable Entgelte sowie Kaufpreise für sonstige Produkte werden mit Erbringung der Leistung oder unmittelbar vor Lieferung eingezogen.

Wenn die DENIC e.G. oder sonstige betroffene Vergabestellen ihre Preisstellung oder ihr Abrechnungsmodell für Internet-Adressen (sogenannte Domains) ändern, so ist Fa. DynaLex berechtigt, die Entgelte gegenüber dem Kunden mit Wirksamwerden der Änderung ohne gesonderte Fristen entsprechend anzupassen. Wenn eine solche Anpassung unzumutbar ist, steht dem Kunden ein Sonderkündigungsrecht für die betroffene Domain zum Ablauf des bereits bezahlten Zeitraumes zu.

Informationen und Widerruf nach Fernabsatzgesetz

Endverbraucher können den Vertrag innerhalb von 2 Wochen ab Zugang der Annahmeerklärung durch entsprechende Mitteilung an Fa. DynaLex widerrufen. Der Widerruf ist ausgeschlossen bei Verträgen über nach Kundenangaben zusammengestellten und konfigurierten Waren und Werken. Das Widerrufsrecht entfällt auch, wenn die Fa. DynaLex nach dem vertraglich vereinbarten Anfangs-Zeitpunkt mit der Ausführung der Dienstleistung beginnt oder der Endverbraucher die Leistung aktiv in Anspruch nimmt oder gelieferte Datenträger, Software, Video- und Audioaufzeichnungen entsiegelt werden. Ausgeschlossen ist ein Widerruf schließlich für Produkte, die naturgemäß für die Rückgabe ungeeignet sind, dieses insbesondere bei bereits beantragten und auf den Endkunden registrierte Domainnamen.

Sonstige Schadenersatzansprüche

Für sonstige Schadenersatzansprüche haftet die Fa. DynaLex - Leonhard Park nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.

Anwendbares Recht

Für diese Geschäftsbedingungen sowie die gesamten Rechtsbeziehungen zwischen der Fa. DynaLex - Leonhard Park - und dem Käufer gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland als zwingend vereinbart.

Andere nationale Rechte werden ausgeschlossen.

Soweit der Käufer Vollkaufmann im Sinne des HGB, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentliches Sondervermögen ist, wird nach unserer Wahl Rotenburg (Wümme) als Gerichtsstand für alle sich mittel- und unmittelbar aus der Geschäftsbeziehung ergebenden Streitigkeiten vereinbart.

Wird ein Teil dieser Geschäftsbedingungen oder eine sonstige Bestimmung im Rahmen sonstiger Vereinbarungen unwirksam, bleiben alle übrigen Bestimmungen oder Vereinbarungen wirksam und sind nicht berührt.

Datenschutz

Erhält die Fa. DynaLex - Leonhard Park - im Rahmen einer Geschäftsverbindung oder im Zusammenhang mit solchen Daten über Käufer oder Lieferanten, so ist sie berechtigt, diese im Sinne des Bundesdatenschutzgesetzes zu verarbeiten. Dieser Hinweis ersetzt die Mitteilung gemäß Bundesdatenschutzgesetz, daß persönliche Daten über den Kunden mittels EDV gespeichert und weiterverarbeitet werden. Die Weitergabe dieser Daten an Dritte durch Fa. DynaLex - Leonhard Park ist ausgeschlossen.

Unsere vollständige Datenschutzerklärung mit allen Details finden Sie hier!

DynaLex - Leonhard Park - Webdesign - Hosting und Support - Netzwerktechnik und IT - Projektmanagement